Der Grundstückskauf wurde in der letzten Zeit neu überarbeitet! Der vorliegende Artikel versucht den neusten Stand der Informationen in diesem Zusammenhang anzuführen. 

Kleingartenanlagen mit derzeit erwerbbaren Kleingärten und Kaufpreisermäßigungen

Die auf städtischem Eigentum befindlichen Kleingartenanlagen sind an einen Gerneralpächter verpachtet (gemäß Bundeskleingartengesetz). Dieser überlässt Einzelpersonen die jeweiligen Kleingärten mittels Unterpachtverträgen zur kleingärtnerischen Nutzung auf unbestimmte Zeit.

Das Kleingartenreferat administriert sowohl alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit den Generalpachtverträgen als auch die Abwicklung der Kleingartenverkäufe.

Eine Liste jener Kleingartenanlagen, in denen derzeit der Kauf von Kleingärten möglich ist, findet sich hier (.pdf-Datei)

Kaufen kann

Der/die jeweilige Unterpächter/in des städtischen Kleingartens, allenfalls gemeinsam mit Ehegatt/innen und/oder volljährigen Verwandten in direkter Linie bis zu 9/10 Anteile.

Voraussetzung für die Verkaufsfähigkeit eines Kleingartens

  • Widmung "Eklw" (Grünland, Kleingartengebiet für ganzjähriges Wohnen) oder Widmung "GS" (Gartensiedlung)
  • Vermessung der Kleingartenanlage ("äußere Abgrenzung"), die von der Stadt Wien durchgeführt wird
  • Vermessung der Kleingartenparzelle durch einen Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen ("innere Abteilung") entweder im Auftrag des jeweiligen Vereines (Gesamtparzellierung) oder durch einzelne Kaufinteressenten (Teilparzellierung) und anschließend bescheidmäßiger Genehmigung des Teilungsplanes durch die MA 64.
    Achtung: vor Teilparzellierung Kontaktaufnahme mit Kleingartenverwaltung erforderlich.

Zuständigkeit

Liegenschaftsmanagement (MA 69)
8., Lerchenfelder Straße 4

Telefon (+43 1) 4000-69719
Fax (+43 1) 4000-99-69600
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner
Telefon (+43 1) 4000-69601 oder (+43 1) 4000-69602
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kaufpreisermäßigung

  • Entsprechend den Beschlüssen des Wiener Gemeinderates vom 1.7.1993, Pr.Zl. 1831/93, vom 28.4.1995, Pr.Zl. 1116/95, vom 7.5.1998, Pr.Zl. 107/98, sowie durch den Beschluss vom 25.9.2003, Pr.Zl. 3186/03.45 Prozent Ermäßigung vom jeweiligen Verkehrswert des Kleingartengrundstückes wenn das Kaufansuchen binnen 36 Monaten ab Rechtskraft des Bescheides der MA 64 betreffend die "äußere Abgrenzung" der jeweiligen Kleingartenanlage in der MA 69 eingelangt ist oder
  • Wenn das Kaufansuchen binnen 12 Monaten ab Rechtskraft des Bescheides der MA 64 betreffend die "innere Abteilung" der jeweiligen Kleingartenanlage (Parzellierung) in der MA 69 eingelangt ist.
  • Innerhalb des ersten Jahres nach Ablauf der vorstehend genannten Zeiträume vermindert sich die Ermäßigung um 15 Prozent, innerhalb jedes weiteren Jahres um 10 Prozent. Der Verkehrswert wird jährlich durch Sachverständige neu festgesetzt.

Rechnung und Zahlung
Ansprechpartner/in in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 15

Kaufabwicklung

  • Nach Einlangen eines schriftlichen Kaufansuchens und Vorliegen der Voraussetzungen wird der Generalpächter der Stadt Wien (in der Regel der Zentralverband) von der Kaufabsicht informiert.
  • Um den Kleingarten kaufen zu können ist es notwendig mit dem Generalpächter der Kleingartenanlage (in der Regel der Zentralverband) eine Vereinbarung über die Auflösung des Generalpachtrechtes (Verzicht) zu treffen. Nach Vorliegen dieser Vereinbarung (wird der MA 69 vom Generalpächter bekannt gegeben) werden dem/der Kaufwerber/in unverbindliche Vertragsbedingungen zugesandt.
  • Nach Rücksendung der unterzeichneten Kaufvertragsbedingungen wird der Kaufvertrag dem zuständigen Gemeinderatsausschuss zur Genehmigung vorgelegt.
  • Von der Genehmigung wird der/die Kaufwerber/in schriftlich verständigt und wird die Kaufvertragsurkunde samt zwei Abschriften zur Veranlassung der grundbücherlichen Durchführung zugesandt. Gleichzeitig wird er aufgefordert den Kaufpreis samt Nebenkosten binnen drei Wochen ab Zustellung einzuzahlen (Erlagschein liegt bei). Die zur grundbücherlichen Durchführung erforderliche Unbedenklichkeitsbescheinigung wird der/dem Käufer/in nach Bezahlung der Grunderwerbsteuer vom Finanzamt für Gebühren und Verkehrsteuern übermittelt werden.

Formulare

Online-Kaufansuchen
Sie können das Formular (formloses Ansuchen) 38-KB-PDF, unter Bekanntgabe des/der Kaufwerbers/in, des Hauptwohnsitzes und der Geburtsdaten, ausdrucken und per Fax 4000-99-69600 oder mit der Post übermitteln.

Liste jener Kleingartenanlagen, in denen derzeit der Verkauf von Kleingärten möglich ist: 82-KB-PDF | 312-KB-RTF

Sämtliche Informationen sind der folgenden Internetseite entnommen (Stand: 10. Juni 2008), http://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/grundstuecke/kleingartenkauf.html